Was wir alleine nicht schaffen, dass schaffen wir dann zusammen!

Wichtige Info:

Ich freue mich natürlich sehr wenn ich über den Button "Kontakt" Anfragen bekomme. Leider habe ich eine Anfrage bekommen wo die E-Mail Adresse nicht korrekt angegeben gewesen ist und ich somit nicht antworten konnte.

Daher achtet bitte drauf das eure E-Mail Adresse korrekt angegeben ist damit ich euch auch antorten kann. :)


Wer wir sind

Wir sind ein Team bestehend aus einer 2 jährigen braunen Labradorhündin und ihrem Menschen eine 34 jährige junge Frau die beide ein unbeschwertes und ereignisreiches Leben führen möchten.

 

Was wir leisten

Wir sind ein PTBS-Assistenzhundeteam. Meine PTBS-Assistenzhündin habe ich Hope genannt. Ich fand den Namen für meine Hündin sehr passend und daher hatte ich diesen gewählt.
Hope soll mir helfen mir meinen Alltag zu erleichtern. Sie lernt Dissoziationen, Flashbacks, Angst- und Panikattacken, Alpträume sowie dissoziative Krampfanfälle zu bemerken und zu unterbrechen.
Weiter wird Hope mir in dunklen Räumen das Licht an machen und mir meine Medikamente bringen wenn diese benötigt werden. Sie soll auch die Menschen auf Abstand halten in dem sie mich von hinten absichert und sich so hinsetzt oder stellt das keiner zu dicht an mich rantreten kann.

Kontakt

Bei Fragen könnt ihr uns gerne unter dem Menüpunkt "Kontakt" per E-Mail kontaktieren.

 


Was wir neben der Ausbildung noch so treiben.


Neben dem Training zum Assistenzhundeteam machen wir einmal in der Woche Mantrailing. Hope und ich finden das Trailen beide ganz toll und haben einen riesen Spaß daran. Hope sucht mit hoher Begeisterung und Freude nach der Suchperson und wir freuen uns wenn Hope diese Person gefunden hat.
Mantrailing ist nichts anderes als wie das der Hund eine Fährte (in Form eines Kleidungsstückes) vor die Nase bekommt und der Hund dann auf Grund der Fährte die Person suchen und finden muss.

Weiter sind wir so gut wie täglich im Wald damit die Hope ihren Kopf freibekommt neben der Arbeit die sie verrichtet.